NEU
03/2017

Einstieg in eine neue Existenz durch Hürner-Funken GmbH

Herr Hazani und Versandleiter Mark Alexander

Mohamed Hazani ist nun bereits seit einem Jahr in Deutschland. Er ist aufgrund des Krieges in Syrien aus seiner Heimatstadt Aleppo geflüchtet und musste seine Existenz aufgeben. In seiner Heimat war der gelernte Bauingenieur für die Abfallwirtschaft für gesamt Aleppo zuständig, produzierte zudem Artikel aus Kunststoff und hatte eine Eisproduktionsanlage. Nach seiner Ankunft in Deutschland wurde er zunächst in einem Flüchtlingslager in Frankfurt untergebracht. Fünf Monate hat Hazani seine Frau und Kinder nicht gesehen, doch nun lebt er mit seiner Familie in Nieder-Ohmen und baut sich auch beruflich ein neues Leben auf.

Ein Praktikum bei Hürner-Funken bietet Mohamed Hazani einen Einblick in das Berufsleben seiner neuen Heimat. Die Hürner-Funken GmbH in Atzenhain ist einer der führenden Experten in Europa für umweltgerechte Luftsysteme mit selbst hergestellten Bauteilen aus Kunststoff. Die korrosionsbeständigen Kunststoffprodukte werden in Bereichen verwendet, in denen chemische Beständigkeit, Zuverlässigkeit und eine lange Lebensdauer gefordert sind.

Hazani arbeitet, während seines vierwöchigen Praktikums, zwei Wochen in der Versandabteilung der Hürner-Funken GmbH und zeigt bereits nach kurzer Einarbeitungszeit, dass er den Anforderungen ohne Probleme gewachsen ist. Trotz seiner Überqualifizierung zeigt Hazani vollen Einsatz und erfüllt die Ansprüche des Versandleiters zur vollsten Zufriedenheit. Des Weiteren konnte Hazani eine Woche in der Ventilatoren-Produktion mithelfen. Dabei konnte er feststellen, dass der Sonderbau von Ventilatoren seinen Qualifikationen und Kenntnissen entspricht. In der letzten Woche des Praktikums ist Hazani in der Produktion Lufttechnische Komponenten beschäftigt, wo er seine in Syrien erworbenen Kenntnisse in der Verarbeitung von Kunststoffen anwenden kann. 

Im Interview berichtet Mohamed Hazani von seinen gesammelten Eindrücken bei Hürner-Funken und seinen Zukunftswünschen:

Wie stellen Sie sich die Zukunft in Deutschland vor?

Ich möchte schnellstmöglich die erforderlichen Deutschkurse B1 und B2 absolvieren, um eine geeignete Arbeitsstelle zu finden. Ich möchte in Zukunft nicht vom Staat abhängig sein.

Wie sind Sie auf die Hürner-Funken GmbH gekommen?

Meine Töchter besuchen die gleiche Klasse bzw. Schule wie die Tochter des Versandleiters, Herrn Mark Alexander. Durch diese Bekanntschaft bin ich auf Hürner-Funken aufmerksam geworden.

Herr Alexander hat in einem Gespräch mit der Geschäftsführung den Anstoß gegeben, bei der Integration von Flüchtlingen aktiv mitzuwirken. Herr Dr. Ralph-Dieter Schrey ist von dieser Idee sehr angetan und ermöglichte das Praktikum.

Wie haben Sie sich bei Hürner-Funken gefühlt?

Ich habe mich sehr wohl gefühlt, da ich von der gesamten Belegschaft gut aufgenommen wurde. Ich bin sehr dankbar für den von der Geschäftsführung ermöglichten Praktikumsplatz.

Wie geht es nach dem Praktikum weiter?                                                                            

Ich möchte jetzt schnellstmöglich die Deutschkurse absolvieren. Das Praktikum hat mir sehr dabei geholfen, meine Deutschkenntnisse zu verbessern. Ich war ständig mit der Sprache konfrontiert, musste Deutsch verstehen und sprechen. Des Weiteren möchte ich meinen Pkw-Führerschein erwerben, um durch Mobilität die beruflichen Chancen zu verbessern.

Die Hürner-Funken GmbH dankt Mohamed Hazani und wünscht Ihm und seiner Familie für die Zukunft alles erdenklich Gute.